Einladung: Gründerfrühstück in Hamburg

Hamburg ist neben Berlin und München einer der Startup Hotspots in Deutschland. Aber wie ist es eigentlich, in Hamburg zu gründen? Welche Bedingungen finden Startups in Hamburg vor und wo kann die Politik helfen, um die Gründerszene in der Hansestadt weiter nach vorn zu bringen?

Stellt eure Fragen an Hamburgs Ersten Bürgermeister

Am 12. September wollen wir beim Get Started Gründerfrühstück gemeinsam mit Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher die Startup Politik der Hansestadt unter die Lupe nehmen. Ob ihr über Finanzierung und Förderung von Startups, die Stärkung des Startup-Ökosystems, Hamburg als Gründungsstandort oder die Kooperationsmöglichkeiten von jungen und etablierten Unternehmen diskutieren wollt – beim Get Started Gründerfrühstück könnt ihr eure Fragen und Forderungen direkt an die Politik richten.

Mit im Panel sitzen wird außerdem Marc Schmitt, CEO und Co-Founder der Evertracker Gmbh. Das Startup hat eine Plattform entwickelt, auf der Kunden ihre Supply Chain und Logistikprozesse kontrollieren können. Moderiert wird das Get Started Gründerfrühstück von Ann-Kathrin Nezik, SPIEGEL-Redakteurin.

Nach der Panel-Diskussion wird es außerdem noch genug Zeit geben, euch mit der Gründerszene in Hamburg und der Politk zu vernetzen. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Hier findet ihr nochmal alle Infos in Kürze:

Wann? 12. September 2018, 9.00 bis 10.00 Uhr (ab 8.30 Uhr Ankommen und Frühstück)

Wo? betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an Startups aus der Digitalbranche sowie Entscheidungsträger aus der Politik und deren Mitarbeiter und fördert den Austausch zwischen ihnen. Die Teilnahme ist kostenlos. Wenn ihr beim Gründerfrühstück dabei sein wollt, schreibt einfach eine Mail mit Hinweis auf euer Startup oder Gründungsinteresse an Jenny.

 

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.